Konfi 3 - Information für Eltern

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klassen 3,

„Das Recht des Kindes auf Religion"

so lautet ein Buchtitel des Tübinger Professors für Religionspädagogik Friedrich Schweizer. Die Evang. Kirchengemeinde Manzell freut sich, dass viele Eltern ihre Kinder taufen lassen und damit für jedes Kind eine erste Tür auf dem Weg des Glaubens an Gott öffnen. Neben dem Elternhaus sind Kindergarten, Schule und Gemeinde mitverantwortlich, dass Kinder in aller Freiheit durch Vermittlung von Glauben und religiösen Werten in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden. Mit dazu soll das Konfirmationsmodell "Konfi 3" beitragen.

Konfi 3 ist eine Form von Konfirmandenarbeit, die bereits im dritten Schuljahr als ca. 6 wöchiges Projekt beginnt. Wünschenswert ist, dass die Gruppen von einzelnen Vätern, Müttern Großeltern oder anderen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen begleitet werden. In regelmäßigen unterstützenden Gesprächen mit der Pfarrerin ergibt sich dadurch auch für die Erwachsenen die Chance der Auseinandersetzung und des Gesprächs über Glaubens- und Lebensfragen.

Im Februar startet zum 3. Mal das Projekt Konfi 3. Es bildet eine Brücke zwischen der Taufe und dem Konfirmandenunterricht im achten Schuljahr. Auf spielerische Weise erleben Kinder der dritten Klasse mit allen Sinnen zentrale Themen des christlichen Glaubens. Es ist ein Angebot der Kirchengemeinde mit dem Ziel, Kinder durch die Vermittlung von Glaubensinhalten und religiösen Werten in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken. Die Taufe ist keine Voraussetzung.

Zu folgenden Terminen laden wir ein:

Mi, 01. 18.00 Uhr: Informationsabend für Eltern

Fr., 23.02. 14.00 - 16.00 Uhr: „Wir machen uns auf Schatzsuche“

So, 25.02, 10.00 Uhr: Familiengottesdienst mit Taufen

Fr., 02. 03 14.00 - 16.00 Uhr: „Ohne Wasser kein Leben“ (Taufe)

Freitag, 03. 03.14.00 - bis 16.00 Uhr: „Bei Gott sind alle eingeladen“ (Abendmahl)

Freitag, 16.03. 14.00 - 16.00 Uhr: „Das Fest der Versöhnung“

Freitag, 20.04. 14.00 bis 16.00 Uhr: Was es noch zu sagen und zu tun gibt.

Sonntag, 22. April, 9.30 Uhr: Familiengottesdienst mit Abendmahl (Miteinander essen, das kann schön sein)