75 Jahre Evangelische Kirche Manzell

Im Dezember 2014 wurde unsere Gemeinde 75 Jahre alt.

Hans Martin-Breuning und Jürgen Stapelmann gestalteten am 10. Dezember einen Abend zur Geschichte der Gemeinde.

 

Den Vortrag und die Bilder sehen Sie hier.

Unsere Kirchengemeinde stellt sich vor

Altarbild

Unser Altar in warmen Farben

Die evangelische Kirchengemeinde Manzell ist eine selbständige Gemeinde. Sie gehört zum Dekanat und Kirchenbezirk Ravensburg.
Sie hat knapp 2000 Mitglieder  in den Ortsteilen Fischbach, Grenzhof, Heiseloch, Manzell, Raderach, Seemoser Horn, Schnetzenhausen, Spaltenstein, Sparbruck und im Stockerholz.
Die Kirchengemeinde hat einen großen Schwerpunkt in der Kindergartenarbeit, denn sie ist Trägerin vom Kindergarten „Unterm Regenbogen“ in der Linzgaustraße und von der „Arche Noah“ im Stockerholz.

Uns ist wichtig, dass sich Menschen jeden Alters hier begegnen und in der Kirchengemeinde eine Heimat finden, in der sie auftanken, nachdenken, sich einbringen und ihren Glauben stärken können. Das Bild auf unserem Kirchenvorplatz, das dem Zeichen des Weltgebetstages nachgebildet ist, zeigt das symbolisch: Menschen kommen aus allen Richtungen, um gemeinsam zu beten und zu feiern.
Manzell ist im Vergleich zu mancher Gemeinde aus reformatorischer Zeit eine relativ junge Gemeinde. Erst Ende der 20er Jahre bildeten ca. 20 Familien in Manzell und Fischbach die erste evangelische Teilgemeinde im Westen Friedrichhafens. Die ersten Gottesdienste wurden im Diakonissenerholungsheim in Fischbach gefeiert.

Zu Beginn der 30er Jahre wuchs die Gemeinde, da die örtliche Industrie viele Arbeitskräfte anlockte.

Trotz widrigster Umstände wurde Manzell eine selbständige Gemeinde. Schon bald plante der erste Kirchengemeinderat ein eigenes Gemeindehaus, unsere spätere Kirche. Vielfältige Schikanen der NS-Behörden, die noch in letzter Minute das Bauholz beschlagnahmen wollten, konnten die Fertigstellung des Gemeindehauses mit dem angrenzenden Pfarrhaus nicht verhindern. Am 10.12.1939 wurde mit dem damaligen Landesbischof Wurm die Einweihung gefeiert. Die besondere, heimelige Atmosphäre des mit viel Holz ausgestatteten Kircheninnenraumes hat seit damals mit dazu beigetragen, dass sich die Gemeinde und auch viele Gäste und Touristen hier geborgen und zu Hause fühlen.

 

Die Gemeinde wächst

Bild mit zwei Flügeln, ein heller, ein dunkler

Gemalt von Frauke Sohn, Leihgabe für unsere Kirche

Die Gemeinde wuchs weiter und in den 60er und 70er Jahren wurde mehr neuer Platz gebraucht. Da die Manzeller Gemeinde keinen Sakralbau wollte, sondern mit ihrem „Kirchle“, zu dem das Gemeindehaus inzwischen geworden war mehr als zufrieden war, fiel die Entscheidung für den Bau eines neuen Gemeindehauses.

Das Areal in der Linzgaustraße 53 beherbergt heute den Gemeindesaal und das Sitzungszimmer, den Kindergarten Unterm Regenbogen, Räume des Familientreffs und der Jungschar, sowie Wohnungen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Pfarrer und Pfarrerin
der Kirchengemeinde Manzell

Immanuel Spellenberg                             1939 - 1942
von Langenargen mitbetreut                     1942 - 1945
Willy Köpple                                            1945 - 1951
Adolf Wertz                                             1951 - 1954

Fritz Müller                                              1954 - 1964

Frieder Mörike                                         1964 - 1972

Reinhart Müller                                        1972 - 1988

Hans-Martin Breuning                               1989 - 1998

Kerstin Vogel-Hinrichs                              1998 - 2011

Gertrud Hornung                                      seit 2012

 

Mehr zum Thema

Ansprechpartner in unserer Gemeinde

Pfarrerin, Sekretariat und andere Kontaktpersonen

 

Weiterführende Links

http://www.evkirche-rv.de/

Manzell gehört zum Kirchenbezirk Ravensburg

 

Download

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg [PDF, 120 KB]